Freitag, 30. September 2016

30.September

Wir sind gestern all heil und gesund wieder in Chemnitz angekommen. Der Blog ist somit geschlossen. Ich danke allen, die uns in den letzten Wochen hier begleitet haben.


Abschiedsessen....

Dienstag, 27. September 2016

23. bis 27.September

Zugegebenermaßen war ich die letzten Tage etwas faul, was den Blog betrifft. Aber ansonsten waren wir viel unterwegs und haben eine Menge erlebt. Am Freitag haben wir uns an einer Wohltätigkeitsveranstaltung beteiligt. Das wird hier wirklich praktiziert, weil einfach die Notwendigkeit besteht. Wir waren in einem Fischerdorf und haben dort in erster Linie Kinder mit Essen und ein paar anderen Kleinigkeiten versorgt.




Auch das gehört zum Islam, zumindest so wie er hier verstanden wird.

Das Kontrastprogramm für Samstag bestand darin, dass wir mit einem Boot, das einer unserer Gastfamilien gehört, auf eine Insel gefahren sind, wo wir den ganzen Tag verbracht haben. Das war schon ein wenig wie im Paradies - aber es war ja schließlich auch Wochenende.






Sonntag war wieder Familientag. Ich habe es unter anderem gewagt, mit einem Roller durch die Gegend zu fahren. Das ist bei den hiesigen Verkehrsverhältnissen nicht wirklich ganz einfach.


Am Montag haben wir dann unser Programm geprobt. Das kam dann am Abend bei einem Empfang zur Aufführung. Dort haben unsere Schüler auch indonesische Volkstänze auf der Bühne gezeigt. Respekt wie gut sie das nach so kurzer Vorbereitung hinbekommen haben. Die Personen in den schicken Kostümen sind wirklich unsere Mädchen und Jungen.


Heute, Montag, war ziemlich entspannt. Wir haben unser Programm nochmals in der Yari School aufgeführt und Spenden an ein Charity Projekt übergeben. Der Rest des Tages war dann dem Kofferpacken vorbehalten, denn morgen geht es schon wieder nach Hause.
3 Wochen voller neuer Eindrücke liegen hinter uns und ich kann sagen, dass ich es auf keinen Fall bereut habe, ein zweites Mal hierhergefahren zu sein. Das liegt aber vor allem auch an den Menschen hier, von denen mir einige doch sehr ans Herz gewachsen sind.


Donnerstag, 22. September 2016

18. bis 22.September

Wir haben einen mehrtägigen Ausflug hinter uns. Ziel der Reise war Bukittinggi. Auf dem Weg dorthin gab es erst einmal ein wenig Kultur - ein Museum und dazu Musik und Tanz.


Hier ein kleines Video.



Dann fuhren wir nach Bukittinggi, wo wir in einem schönen Hotel wohnten. Sehenswert sind auch ein historischer Turm aus holländischen Zeiten und der  einheimische Markt.






Die Holländer (ehemalige Kolonialmacht) hinterließen auch die Überreste einer Festungsanlage und die Japaner ein Höhlensystem, das sie im 2.Weltkrieg unter anderem als Munitionsdepot nutzen.
Überall auf dem Gelände trifft man diese possierlichen Gesellen.


Auf dem Programm standen außerdem der Besuch einer Schule und einer staatlichen Rinderfarm. Nach 2 Nächten im Grandhotel gab es dann ein wenig Kontrastprogramm: Lawang Adventure Park



Nach der Ankunft am Nachmittag und allen möglichen netten Spielchen begaben wir uns in etwas rustikalerer Umgebung zur Nachtruhe. Am nächsten Tag gingen wir vor dem Frühstück (!) auf eine kleine Wanderung durch den Dschungel. Den Tag verbrachten wir dann auf Reisfeldern, wo wir vom Pflügen mit einem Wasserbüffel über Pflanzen, Ernten und Dreschen mit bloßen Füßen alles selbst ausprobieren konnten. Alles in allem eine interessante Sache.





Inzwischen sind wir wieder in unserer derzeitigen Wahlheimat Padang angekommen. Es ist jetzt 22:15 Uhr und ich werde mich so langsam zu Bett begeben. Gute Nacht! Selamat malam!

Samstag, 17. September 2016

Samstag, 17.September

Samstag heißt wieder einmal Familientag. Für meine Kollegin und mich war das etwas ganz Besonderes. Wir waren nämlich zu einer Hochzeit eingeladen. Die Trauung an sich hatte schon am Vortag stattgefunden. Die Feier war also für Familie und Freunde. Es war alles sehr farbenprächtig und ganz anders als bei uns. Wenn das Brautpaar seinen Platz eingenommen hat, essen und trinken die Gäste und es wird auch Unterhaltung geboten. Das Ganze findet in einem Zelt statt. Das Brautpaar muss dann so lange verharren bis der letzte Gast gegangen ist. Es werden viele Hände geschüttelt und natürlich Fotos gemacht. Die meisten Gäste bleiben allerdings nicht ewig. Nach dem Essen wird sich verabschiedet. Es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen. Da es keinen Alkohol gibt, hat offensichtlich Keiner das Bedürfnis ewig zu bleiben.






Nachmittags war ich dann noch shoppen. Ein Ergebnis ist dieses T-Shirt für 36.000 Rupiah (ca. € 2,30).

Gute Nacht alle zusammen.

Freitag, 16. September 2016

Freitag, 16.September

Heute haben wir die medizinische Fakultät einer privaten Universität besucht. Das war schon beeindruckend. In dem Gebäude wo wir waren werden in erster Linie Zahnärzte ausgebildet.





Außerdem waren wir heute in der Grundschule der Yari School zu Gast, wo wir von den Kleinen mit einer Riesenbegeisterung begrüßt wurden.




Auf dem letzten Bild sieht man übrigens die Lehrerinnen.

Den Abschluss des Tages bildete dann ein kleines Tanztraining. Unsere Kids dürfen sich befleißigen traditionelle indonesische Tänze zu erlernen und ich muss sagen, sie stellen sich gar nicht so schlecht an.

Zum Abschluss dann heute noch dieses Foto, das nach heißer künstlerischer Diskussion entstanden ist. Ich glaube der Einzige der etwas genervt dreinschaut bin ich.



Donnerstag, 15. September 2016

Donnerstag, 15.September

Heute haben wir eine Zementfabrik besichtigt. Das hört sich vielleicht nicht besonders spannend an, war es aber durchaus. Man sollte nämlich wissen, dass es in Indonesien nicht sehr viel Industrie gibt. Semen Padang hat Werke auf verschiedenen Inseln und ist somit ein wichtiger Arbeitgeber des Landes. Es gibt auch viele internationale Verbindungen, vor allem im asiatischen Raum, aber auch bis nach Afrika. Soziales Engagement wird vom Management auch groß geschrieben. Ein Teil der Gewinne kommt Bedürftigen zugute. Arbeitnehmer können auf dem Betriebsgelände Golf, Tennis und Badminton spielen. Außerdem unterhält das Unternehmen eine Fußballmannschaft. Was uns richtig gut gefallen hat, war die Unternehmensphilosophie (siehe Foto).

Mittwoch, 14. September 2016

Mittwoch, 14.September

Ich melde mich mal wieder aus Padang.
Die letzten Tage waren ereignisreich, aber ich fasse mich kurz.
Am Sonntag und am Montag (Feiertag) waren alle individuell mit ihren Familien unterwegs und haben tolle Sachen erlebt. Eine Schülerin war sogar mit ihren Gasteltern in Jakarta.
Gestern waren wir den ganzen Tag mit dem Bus unterwegs und haben Seen im Gebirge, eine Teeplantage und ein Museum, einen ehemaligen Königspalast, besucht. Es gehörten auch 2 Empfänge mit Bürgermeistern dazu, immer mit Folklore, lecker Essen und ein paar Reden. Der Tag war interessant, aber auch anstrengend. Wir waren erst gegen Mitternacht wieder zu Hause.


Königspalast (Die Flaggen sind nicht extra für uns, sondern es sind die von West Sumatra)

Heute war die Hauptattraktion der Besuch einer Schildkrötenfarm. Hingefahren sind wir mit dem Zug und mit Autos. Auf der Farm werden Schildkröten gezüchtet und dann in die Freiheit entlassen. Und das durften wir dann heute auch tun.


So, das war's dann für heute. Grüße in die ferne Heimat!